Glossar für Wein und Kulinaria

Denominación de Origen (D.O./Spanien) (ausgesprochen: Denominaßiónn de orichénn)

Geschützte Herkunftsbezeichnung für spanische Qualitätsweine aus einem bestimmten Anbaugebiet. Diese Kategorie entspricht in etwa der „Appellation d'Origin Controllée“ (A.O.C) in Frankreich oder der „Denominazione di Origine Controllata e Garantita“ (D.O.C.G) in Italien. Bis jetzt sind 54 Weinbauregionen registriert. Jede Region verfügt über einen „Consejo Regulador“. Dieser setzt sich aus Vertretern des Landwirtschaftministerium sowie Weinhändlern, Weinerzeugern und Weinkellereien zusammen. Jede Flasche D.O.- oder D.O.C.-Wein erhält ein Siegel des Kontrollrats (Consejo Regulador). Dieses Kontrollgremium garantiert die Klassifizierung des Weins als Qualitätswein und überwacht die Einhaltung der für jede einzelne D.O. festgelegten Bestimmungen eines Reglements, in dem Aspekte wie autorisierte Rebsorten, Ertrag pro Hektar, Herstellungsarten und Ausbauzeiten geregelt werden. Das genannte Siegel gibt überdies Aufschluss über die Herkunftsregion und in vielen Fällen auch über die Reifezeit des Weines. Für jede der vier diesbezüglichen Kategorien Vino Joven, Crianza, Reserva und Gran Reserva gibt es Mindestanforderungen, die für alle nationalen D.O.'s gelten.