FAST ALLES ÜBER WEIN - Wissenswertes über Weine aus Spanien und Portugal und dem Rest der Welt - 09.08.2020, 02:14
http://www.fast-alles-ueber-wein.de/region_print.php?Region_id=8

Chacoli de Vizcaya - Bizkaiko Txakolina (D.O.)

Land:

Gründung:
1994

Info:

Das Herstellungsgebiet des Chacolí de Vizcaya (baskisch: Bizkaiko Txakolina) umfasst 82 Gemeinden der Provinz Vizcaya. Die wichtigsten Bezirke dieses kontrollierten Herkunftsgebiets sind Balmaseda und Baquio. Letzterer umfasst die fünf im Zentrum und im Norden von Vizcaya gelegenen Gemeindegebiete Baquio, Gámiz-Fica, Larrabezúa, Munguía und Santa María de Lezama, der wichtigsten Weinbauregion der Provinz. Der größte Teil der Rebfläche ist mit der weißen Sorte Hondarribi Zuri bestückt. Der auf die rote Hondarribi Beltza abfallende Teil des Rebbestands überwiegt nur in der Gegend von Baquio die weißen Pflanzungen und belegt dort sogar komplette Lagen. Dennoch werden die Neupflanzungen größtenteils mit weißen Reben bestückt. Eine dritte Rebsorte, die Folle Blanche, ist ebenfalls vom Kontrollrat zugelassen. Weniger häufig, aber durchaus üblich sind rote Chacolíweine. Sie werden ausschließlich aus roten Trauben oder einer Mischung aus roten und weißen Trauben bereitet. Dabei handelt es sich um leichte Weine von intensiver Färbung mit ausgeprägter Säure und einem niedrigen Alkoholgehalt, der sich fast immer zwischen 8,5 und 9,5 Prozent vol. bewegt. Die Weißweine besitzen einen ähnlichen Alkoholgehalt sowie eine charakteristische gelbe Farbe. Balmaseda hat Baquio bei der Abfüllung von Chacolí-Weinen überholt. Der Bezirk ist größer, doch die Rebflächen sind stark zerstreut und erstrecken sich über neun Gemeinden einschließlich Bilbao, wo es kleine Anbauflächen gibt. Obwohl der traditionelle Wein der Gegend der Rotwein ist, handelt es sich beim größten Teil der heutigen Chacolís von Balmaseda um Weißweine. 

Anfang der 1980er Jahre versuchte eine Gruppe ehrgeiziger Erzeuger der Region, mit der Hilfe einiger Organisationen der Gegend, der Herstellung dieser so besonderen Weine auf die Sprünge zu helfen. Auch heute ist dieser Einsatz auf allen Ebenen ungebrochen, was nicht nur zu einer Neubelebung der Weine, sondern auch zu deren weiteren Verbreitung in ganz Spanien geführt hat.

Boden:
Typische Hangböden ohne viel Tiefe. Im Allgemeinen lehmig, neutral oder leicht sauer mit hohem Gehalt an organischen Nährstoffen. In tieferen Böden kalkhaltiges Gestein und kalkreiche Mergel.

Klima:
Atlantisch, mild und feucht, mit über das ganze Jahr verteilten Niederschlägen. Starker Einfluss des nahen Meeres. Durchschnittliche Jahrestemperatur: 12° C. Niederschlagsmenge: zwischen 1.000 und 1.200 mm/Jahr. Durchschnittliche direkte Sonneneinstrahlung: 1.750 Stunden im Jahr.

Erzeuger: -

Weine:
-

Rebsorten rot:
Hondarrabi Beltza

Rebsorten weiss:
Folle Blanche
Hondarrabi Zuri


Speisenempfehlungen:



© Copyright: ARDAU Weinimport GmbH
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der ARDAU Weinimport GmbH