24.02.2018
Quelle: General-Anzeiger Bonn (D) - 2/2018

Duftet verführerisch: der CHIANTI CLASSICO RISERVA 2013 von Castello die Gabbiano

Eine schöne Verkostungsnotiz zu unserer CHIANTI CLASSICO RISERVA 2013 hat Carsten Henn, Chef-Redakteur von »Vinum«, heute im »General-Anzeiger Bonn« veröffentlicht: Dort ist über den roten Toskaner von Castello di Gabbiano dieses zu lesen:

„Viele Weingüter werben mit ihrer langen Geschichte, dann von ist zum Beispiel von ‚Weinbau in fünfter Generation’ die Rede. Im toskanischen Castello die Gabbiano kann man über solche Zeiträume nur müde lächeln, denn der Bau der Weinkeller wurde hier im Jahr 1124 begonnen - und noch heute sind die typischen, gewölbten Decken zu bestaunen. Egal ob man zu einer Weinprobe vorbeikommt oder Gast im zauberhaften Bed & Breakfast ist. Das wunderschöne Castello liegt im Herz des Chianti-Classico-Gebiets, Aushängeschild ist der Riserva. Er zeigt exemplarisch, wie feinfühlig man einen Weinstil modernisierern kann, ohne dessen Eigenständigkeit zu verlieren.Anders ausgedrückt: Wäre der Chianti Classico eine schöne Frau,würde man auf Castello die Gabbiano nur ganz dezent, fast unmerklich, Rouge auflegen, damit ihr edles Antlitz noch mehr beeindruckt.

Für den Winzer bedeutet dies,dass die Cuvée zu 95 Prozent aus dem traditionellen Sangiovese und zu fünf Prozent aus der Bordeaux-Sorte Merlot besteht, und der Wein in großen Holzfässern wie auch in kleinen Barriques reift, wie für moderne Spitzenrotweine typsch. Die Riserva duftet verführerischnach Schwarzkirsche, Holunder, einem Hauch Pfeffer, Mandeln und Schokolade, am Gaumen gesellen sich getrocknete rote Beerenfrüchte und Gewürze dazu. All das in edler Form, mit zartbitteren, eleganten Gerbstoffen und fein eingewobener Säure.”

[af]

Druckversion